DFoundation

 

Organisation

Die D-Foundation ist eine Landesentwicklungsorganisation im Bezirk Varanasi (Uttar Pradesh, Indien). Die Organisation verfolgt weder religiöse noch politische oder finanzielle Ziele, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, Allen zu helfen. Die Gründungsmitglieder haben sich jahrelang in sozialen Projekten eingebracht, bevor sie im September 2006 die D-Foundation als gemeinnützige Nichtregierungsorganisation gegründet haben. Da die Organisation von Einheimischen aufgebaut wurde, die Teil der lokalen Gemeinde sind, arbeiten wir auf der Basis fundierter Kenntnis und mit Verständnis für die sozialen, kulturellen, religiösen und politischen Gegebenheiten dieser Region.
Für weitere Informationen über die D-Foundation lesen Sie bitte unsere Broschüre.

D-Foundation Leaflet

 

Ziele

  • Wir möchten Frauen und Kindern, die Opfer von Ausbeutung sind, soziale und ökonomische Sicherheit sowie rechtliche und moralische Unterstuetzung ermöglichen.
  • Wir möchten den mittellosen und alten Menschen, körperlich Benachteiligten, Notleidenden und Opfern, Frauen und Kindern Gesundheitsvorsorge und medizinische Behandlung bieten.
  • Wir möchten durch Bildung, Programme gegen Umweltverschmutzung, etc. ein Bewusstsein für Umweltschutz und den nachhaltigen Umgang mit den örtlichen Ressourcen schaffen.
  • Wir wollen durch landwirtschaftliche Programme und innovative Technologien einen nachhaltigen Anbau ermöglichen und Arbeitsplaetze schaffen, um den Lebensunterhalt der Menschen vor Ort zu garantieren.

 

Geschichte

gegruendet, die auf eine 10-15-jährige Berufserfahrung im sozialen und erzieherischem Bereich zurück greifen. Die Organisation arbeitet im Bereich der landwirtschaftlichen Bodenplanung und Bildung. Die Gründungsmitglieder hatten entschieden, eine Organisation aufzubauen, die zum Wohl der Hilflosen arbeitet, die ohne Grund inhaftiert wurden. Bei der Mehrheit handelt es sich um Jungen und Mädchen, die von der Polizei auf der Strasse, auf Bahnhöfen etc. aufgegriffen wurden. Die D-Foundation setzt sich für eine völlige Rehabiltation für diese Menschen gemäss dem Indischen Recht ein. Die Organisation tritt als Vermittler mit den Behörden auf, übernimmt Recherchearbeit, um die Familien der Jungen und Mädchen ausfindig zu machen und unterrichtet sie in Schulungszentren, um sie bestmöglich auf die Reintegration in die Indische Gesellschaft vorzubereiten.

Die Konzeption der D-Foundation geht auf die unerschöpflichen Bemuehungen von Herrn Valentino Geacomen zurueck, den Gruender und Leiter des “Alice School Project” in Varanasi, Indien. Sein Grundgedanke besteht in der Annahme, dass sozialer Fortschritt auf der Entwicklung der Basis beruht. Um sozialen Wandel voranzutreiben müssen wir die Kinder dementsprechend unterrichten, sie dazu ermutigen, das Erlernte weiterzugeben und so – durch die Kraft der Bildung und des sozialen Engagements – den Wandel zu erwirken. So kann sich eine beständige “Kette” des sozialen Wandels entwickeln. Als Ergebnis von Herrn Geacomen’s weitreichendem Einfluss haben wir von der D-Foundation beschlossen, das nächste Glied dieser Kette sozialen Wandels zu bilden. Dadurch möchten wir Herrn Geacomen’s Leistung Rechnung tragen und ihm unseren Dank aussprechen. Als eine ”Kette“ der guten Absichten ist die D-Foundation direkt mit dem “Alice Project” verbunden und arbeitet mit ihm zusammen, um anderen zu helfen.

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook